Menu Home

Wie weit darf die Freiheit des Einzelnen gehen?

Dass die Rechte der Menschen wichtig sind ist jedem aufgeklärten Mitteleuropäer bewusst. Allerdings gibt es einige Fälle, in denen die persönliche Freiheit einzelner Personen eingeschränkt werden muss, um sie selbst vor sich zu schützen. Ein Beispiel hier für ist die stark zunehmende Fettleibigkeit vieler Menschen.

Das Abnehmen wird für viele Fettleibige zu einem unüberwindlichen Hindernis geworden. Bei einem Körpergewicht von 250 bis über 300 Kilogramm können sich diese Menschen nicht mehr richtig bewegen und sicherlich kein Trampolin mehr springen. Aber die fettigen und ungesunden Lebensmittel essen sie trotz der ihnen bewussten Gefahr in Massen.

Genau hier muss eingeschritten werden. Sicherlich wird sich der Mensch wehren und auf seine Menschenrechte beharren, jedoch muss man solchen Menschen helfen, nach und nach an Gewicht zu verlieren. Sonst wäre es das sichere Todesurteil für den Fettleibigen, wenn keiner einschreitet und ihn wenn Not mit Gewalt in eine spezielle Klinik bringt.

Hier müsste man sich über die Rechte und die Freiheit des Einzelnen hinweg setzen um ihn zu retten und vor sich selbst zu schützen. Doch was soll man tun, wenn sich der Fettleibige uneinsichtig zeigt und auf seinen Rechten beharrt? Nun dies ist eine Frage die die persönliche Moral beantworten muss. Jedoch sollte man immer das persönliche Wohl auf lange Sicht im Blick haben.

In jedem Fall werfen solche Fälle heftige Diskussionen auf. Wir dürfen nicht zusehen, wie sich Menschen durch übermäßigen Nahrungsverzehr, Alkohol oder durch andere Drogen systematisch selbst zerstören. In solchen Fällen sollte man aktiv eingreifen und sich über die Freiheit und Meinungsfreiheit des Einzelnen hinwegsetzen und diesen Personen auch gegen deren Willen helfen. Daher verschließen Sie nicht die Augen für die Menschen in Ihrer Nachbarschaft oder in Ihrem näheren Umfeld. Freunde, Verwandte oder auch nur flüchtige Bekannte brauchen manchmal die Hilfe von Außenstehenden um etwas zu verändern. Meist kann man einen solchen Schritt nicht aus eigener Kraft tun.

Categories: Allgemeines

wpmsadmin