Menu Home

MPU macht auch auf Menschenrechte aufmerksam

Täglich werden auf unserem Planeten Menschenrechte verletzt. Doch meist denken wir, wenn wir die Verletzung von Menschenrechten vor Augen haben, eher an Völkermord, Gewaltverbrechen oder Vertreibungen. Dass diese Menschenrechte auch bei alltäglichen Dingen verletzt werden, zum Beispiel im Straßenverkehr, bedenken wir nicht. Dabei ist dies doch ein Thema, das uns alle betrifft!

Verkehrssünder müssen sich der MPU unterziehen. Mit diesem Kürzel ist die Medizinisch-Psychologische-Untersuchung gemeint. Verkehrssünder, die die mpu machen, tun dies, weil sie ihren entzogenen Führerschein wieder bekommen möchten und sogleich etwas an ihrem rücksichtlosen Verhalten im Straßenverkehr ändern möchten. Denn aufgrund ihrer bisherigen Fahrweise haben sie nicht nur sich, sondern auch andere Menschen in Gefahr gebracht.

So haben sie zum Beispiel sehr riskante Überholmanöver auf der Autobahn durchgeführt, mit denen sie andere Autofahrer herausgefordert oder sie sehr verunsichert haben. Man kann von Glück sagen, wenn dabei kein Unfall die Folge war. Und genau dies ist es, was ich mit der Verletzung der Menschenrechte meine: Haben wir nicht alle das Recht auf eine körperliche Unversehrtheit? Wie kann man eine Querschnittslähmung nach einem durch rücksichtslose Fahrer verursachten Unfall rechtfertigen? Für viele unschuldige Menschen kann aufgrund dieses fahrlässigen Verhaltens das ganze Leben von einem Moment auf den anderen ein ganz Anderes werden. Und das darf meiner Meinung nach nicht sein!

Hier kann die mpu helfen, bei der sich diese aggressiven Fahrer über ihr bisheriges Fahrverhalten Gedanken machen sollen und sich überlegen sollen, wie sie sich zukünftig im Straßenverkehr verhalten sollten, um sich und andere nicht zu gefährden. Ich finde, dies ist eine gute Einrichtung, denn wer sein Verhalten nicht ändern mag und keine Einsicht zeigt, der erhält seine Fahrerlaubnis auch nicht mehr zurück und somit sind auch andere Menschen davor geschützt, wegen Fahrlässigkeit anderer zu körperlichen und/oder seelischen Schäden zu kommen. Sie sehen also, man muss nicht immer in andere Länder schauen, diese Menschenrechtsverletzungen fangen bereits hier an!

Categories: Allgemeines

wpmsadmin