Menu Home

Bedruckte Etiketten machen aufmerksam auf Menschenrechte

Es ist wichtig, die Menschen immer wieder darauf hinzuweisen, dass die Menschenrechte nicht überall eingehalten werden und dass man etwas dagegen tun muss. Viele wissen nicht (oder wollen nicht wissen), wie die Arbeiter behandelt werden, die unsere Kleidung, Spielzeuge oder anderes herstellen.

Um auf die Menschenrechte oder Menschenrechtsorganisationen hinzuweisen, gibt es viele Möglichkeiten. Allen voran natürlich Demonstrationen und Kundgebungen. Aber ach im Alltag können kleine Hinweise den ein oder anderen vielleicht zum Denken anstoßen.

Bedruckte Etiketten, die man auf alles Mögliche aufkleben kann, sind nicht zu aufdringlich aber bei entsprechendem Design trotzdem nicht zu übersehen. Auf Postkarten und Briefen die man verschickt, Produkten und Waren die man verkauft, oder auf anderen Dingen, die andere Menschen erhalten, kann man solche Etiketten aufkleben. Das Logo einer Menschenrechtsorganisation oder ein eingängiger Spruch machen mit Sicherheit einige Menschen sensibler für das Thema Menschenrechte.

Außerdem sind bedruckte Etiketten ein noch nicht so gängiges Werbemittel wie Flyer und Co. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sie ignoriert ist somit geringer. Jeder kennt dieses Phänomen, dass man die Flyer, die einem angeboten werden gar nicht mehr wahrnimmt. Bedruckt Etiketten kann man den Leuten also einfacher „unterjubeln“.

Das ganze wäre natürlich am effektivsten, wenn sich zum Beispiel große Supermarktketten anschließen würden. Ein bedrucktes Etikett auf jedem Joghurtbecher wäre schon eine große Hilfe um die Menschen auf die Missstände der Menschenrechte hinzuweisen. Bedruckte Etiketten auf Schokoriegeln bringen vielleicht den ein oder anderen dazu, sich für Menschenrechte einzusetzen.

Der nächste Schritt wäre nun, sich zu überlegen, womit man die Etiketten bedruckt. Bekannte Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International haben ihre eigenen Logos mit Wiedererkennungswert. Als Privatperson kommt man eher mit eingehenden Sprüchen, Fakten oder Bildern weiter.

Bedruckte Etiketten sind jedenfalls, ob für größere Unternehmen oder einzelne Personen wie Sie und ich, ein sicherlich effektives Mittel um etwas an der Menschenrechtssituation zu verändern. Weiter ist es natürlich Hilfreich mal aktiv über das Thema Menschenrechte zu sprechen. Auch wenn man sich oft denkt „Was kann ich denn schon an der Situation ändern?“ – jeder kann etwas tun! vom Schweigen und Nichtstun wird sich sicherlich nichts ändern! Warum nicht einmal mit Freunden und Bekannten beim Grillfest im Gartenhaus Menschenrechtsverletzungen thematisieren?! Wenn mehr von uns die Augen öffnen und merken unter welchen Bedingungen manche Menschen leben müssen, gibt es auch mehr Menschen, die etwas dagegen tun können. Denn nur gemeinsam können wir diesen Menschen zu einem menschenwürdigen Leben verhelfen.

Categories: Allgemeines

wpmsadmin